Warning: Parameter 1 to wp_default_scripts() expected to be a reference, value given in /var/www/ud11_146/html/wp-includes/plugin.php on line 571

Warning: Parameter 1 to wp_default_styles() expected to be a reference, value given in /var/www/ud11_146/html/wp-includes/plugin.php on line 571

Warning: Parameter 1 to wp_default_scripts() expected to be a reference, value given in /var/www/ud11_146/html/wp-includes/plugin.php on line 571
masmayo | Stirb langsam 5 – Ein guter Tag zum Sterben / The last stand

Stirb langsam 5 – Ein guter Tag zum Sterben / The last stand

Posted on 23 Februar 2013   Allgemein

Ein Kinoabend mit den besten Freunden, was gibt es besseres? Wenn diese dann durch die Bank auch noch männlich sind und Explosionen lieben (ACHTUNG Klischee  ;-) ), dann ist klar dass es auf ein Genre rausläuft: ACTIONMOVIE.

Wir haben uns  für zwei Streifen entschieden: “Stirb langsam 5 – Ein guter Tag zum Sterben”, mit Bruce Willis in seinem fünften Abenteuer als Cop John McClane und im Anschluss “The last stand” mit Arnold Schwarzenegger, der nach seinem Ausflug in die Politik wieder zum Film zurück kehrt und in The Expendables 1&2 schon Laune auf mehr gemacht hat.

 

Stirb langsam 5 – Ein guter Tag zum Sterben

Inhaltsangabe & Details auf Filmstars.de

Was soll man sagen, Explosionen sind vorhanden und geschossen wird auch jede Menge aber bei einem Film gehört eben doch immer noch eine Story dazu die sich entwickeln muss. Und da hat man, wenn man die Vorgänger der Stirb langsam Reihe kennt, eine viel höhere Erwartung an den Streifen als an einen Film wie z.B. die beiden The Expendables.

Stirb langsam 5 ist bei weitem kein Totalausfall und ich würde ihn auch nicht als schlechten Film bezeichnen, er ist nur einfach das schwächste Glied in der Stirb langsam Kette.

Ein wenig zuviel Drumherum anstatt den Schwerpunkt auf John McClane zu setzen, etwas zu kurz um mehr Tiefe in die Story zu bringen und mit einem Ende das vorhersehbarer und unspektakulärer nicht sein könnte.

Ich habe mich trotzdem beim schauen gut unterhalten gefühlt und kann den Film, wenn man sich der genannten Einschränkungen bewusst ist, sogar empfehlen. Man muss ihn allerdings nicht im Kino gesehen haben.

 

The last stand

Inhaltsangabe & Details auf Filmstars.de

Nachdem wir, nicht enttäuscht aber doch etwas ernüchtert, Stirb langsam hinter uns gelassen hatten, ging es direkt in Arnies neuen Film.

Und hier zeigte uns ein alter Mann, der mal zu den angesagtesten Actionhelden der Welt gehörte, dass er es immer noch drauf hat.

Der Film ist kurzweilig und bietet Unterhaltung bei der man mit Arnie mitfiebert und einfach hofft dass alles gut wird (obwohl man das eigentlich schon weiß – ist ja ‘n Arniefilm). Anders als bei Bruce Willis erwartet man bei diesem Film eben nicht nur wenig schauspielerische Raffinesse, sondern eher gar keine. Man erwartet vielmehr eine Geschichte die einen alten Haudegen zeigt, der mit einer Übermacht an Gegnern fertig wird und am Ende zwar angeschlagen aber siegreich dasteht.

Dass der Film dann doch mit schönen und witzigen Momenten, die auch mal gut gespielt sind aufwartet, sich die Story viel besser entwickeln kann als bei Stirb langsam und irgendwie doch in sich rund ist, gibt dem Ganzen die nötigen Bonuspunkte. Genug um aus einem 08/15 Movie einen doch sehr unterhaltsamen Actiontitel zu machen. Auch wenn der Film keine Maßstäbe setzt und nichts noch nie dagewesenes bringt ist er durchaus sehenswert.

Leave a Reply

Protected by WP Anti Spam